Montage_16 im Münzenbergforum, FMP1 Berlin

MONTAGE_16, Eine Heartfield-Grosz-Ausstellung

Vom 01.11. – 18.12.2016 wird im Münzenbergforum die Ausstellung Montage 16 gezeigt. 1916 begann die Zusammenarbeit der Künstler George Grosz und John Heartfield. 2016 zum hundertjährigen Jubiläum zeigt die Ausstellung die künstlerische Auseinandersetzung mit Faschismus, Krieg, Militarismus, Hunger, Ausbeutung und bürgerlicher Fassade. 111

Nachbau des Raumes zur Ersten Internationalen Dada- Messe , Juni 1920

Nachbau des Raumes zur Ersten Internationalen Dada- Messe , Juni 1920


Matthias Schindler erläutert dem Enkel Bob Sondermeijer und seiner Frau die Ausstellung.

Matthias Schindler erläutert dem Enkel Bob Sondermeijer und seiner Frau die Ausstellung.

Grosz und Heartfield sind Mitorganisatoren der 1. internationalen DADA-Messe in Berlin. In der Ausstellung  ist dieser Raum auf Grundlage von vorhandenen Fotos nachgebildet. Ausdrucksstark sind die Bilder von Grosz. Mit der Gründung des Malik-Verlages durch Wieland Herzfelde wurde die Grundlage geschaffen, erste Bildbände mit Grosz-Werken zu veröffentlichen und für John Heartfield begann die Montage von Bildern –  zunächst für die Buchumschläge, der herausgegebenen Büchern. In der Ausstellung sind sowohl die dazugehörigen Grafiken von Grosz, sowie  Buchumschläge von Heartfield zu sehen. Mit der Arbeiter-Illustrierten Zeitung von Willi Münzenberg erhält Heartfield ab 1929 ein Medium in dem er seine bissigen Fotomontagen veröffentlichen kann, die ebenfalls gezeigt werden.

Wöchentliche Vorträge ergänzen und vertiefen die Ausstellung. Im Gästebuch kann man seine eigene Montage mit Schere und Kleber gestalten.

Harald Schadek stellt unseren Freundeskreis und das Sommerhaus Heartfields in Waldsieversdorf vor.

In mühevoller Kleinarbeit wurden anhand von Zeichnungen die Objekte gesucht und nachgebildet.

In mühevoller Kleinarbeit wurden anhand von Zeichnungen die Objekte gesucht und nachgebildet.


Ein Werk von George Grosz für die Dada Messe.

Ein Werk von George Grosz für die Dada Messe.

Am 6.12.16 waren wir mit dem Enkel Bob Sondermeijer und seiner Frau Marja in der Ausstellung. Herr Schindler hat uns durch die Ausstellung geführt und viele Informationen vermittelt. Anschließend hat Sabine Kriebel in einem Vortrag über surreale Erscheinungen von Heartfields Montagen berichtet – über die revolutionäre Schönheit seiner Montagen und über seine Arbeitsweise.

Eine interessante Ausstellung. Herzlichen Dank an die Initiatoren.

Weitere Informationen zum Münzenbergforum hier!

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.