Führungen / Wanderungen 2018

Öffnungszeiten:
4. Mai bis 30. September 2018
– jeweils Freitag, Sonnabend, Sonntag von 13 – 18 Uhr. Eintritt frei. An Feiertagen, besonders bei schönem Wetter, können Sie gern nachfragen, ob das Haus geöffnet wird.

Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten:
Anmeldung unter
freundeskreis@heartfield.de , Tel. 033433 771, 0160 90985132, 0174 7487487 oder
Touristinformation, Tel.: 033433 157782
Empfohlene Gruppenstärke ab 8 Personen. Führung durch das John-Heartfield-Haus (Unkostenbeitrag ca. 3 € pro Person) und/oder Besuch der Ausstellung im WaldKAuTZ (Eintritt 1 €). Während der Führung erhalten Sie vielfältige Informationen über Leben und Werk John Heartfields.

 

Empfehlung auch für einen Tagesausflug:

DIE HEARTFIELD-TOUR  oder die HEARTFIELD- BRECHT-TOUR mit Thomas Mees, Sabine Frost und dem Freundeskreis

Foto: MOZ/ Anett Zimmermann, 26.Mai 2011 Sabine Frost-Eichelkraut und Thomas Mees

Heartfield (foto)montierte …
wir erkunden …

Ein Rundgang durch Sommerhaus und Garten des Fotomontagekünstlers, Auszüge aus dem umfangreichen Briefwechsel mit Künstlerkollegen, Berichte von noch lebenden Zeitzeugen, Besuch der Ausstellung im “WaldKAuTZ”, eine Wanderung entlang des Großen Däbersees oder sogar nach Buckow zum Brecht-Weigel-Haus, Mittagstisch  und Kaffeetrinken – ganz wie ihr Zeitplan es zulässt – planen wir eine Tour für Sie, verbinden Kultur und Natur. Individuelle Angebote erstellen wir gern: Tel. 033433 771 oder Tel. 030 564 965 96.


Die Heartfield-Kindermann-Tour

Entdeckungen am Großen Däbersee

Entdeckungen am Großen Däbersee

Wandern Sie mit dem Ortschronisten von Waldsieversdorf!
John Heartfield im Waldsieversdorf Ferdinand Kindermanns. Nach dem Besuch der Heartfield-Ausstellung im Waldsieverdorfer Kultur-, Ausstellungs- und Tourismus-Zentrum (WaldKAuTZ) wandern Sie auf den Spuren des Gründers von Waldsieversdorf durch den Ort und die wald- und wasserreiche Umgebung von Waldsieversdorf zum Sommerhaus von John Heartfield am Däbersee.

 

Waldsieversdorf erstmals als Wüste-Sieversdorf 1253 erwähnt, verdankt sein heutiges Bestehen dem Fabrikanten Ferdinand Kindermann. Die Villenkolonie Wald-Sieversdorf wird 1895 von ihm gegründet, 1908 wird das Märkische Sanatorium fertig, 1914  das Pädogogium eröffnet, er sorgt für Elektrizität und lässt für die Wasserversorgung den Wasserturm bauen, der heute als Aussichtsturm fungiert. Neben den attraktiven Gebäuden aus dieser Zeit ist die unverwechselbare, abwechslungsreiche Natur mit den Däberseen, der Mühlenplumpe, Bullenwiese, Papillensee, dem Stöbber, der Wasserscheide, dem Kreuzfließ, den Wäldern und  Lichtungen, der Schwedenschanze und vielen anderen Dingen das Besondere an Waldsieversdorf.

Otfried Schröck hat sich intensiv mit der Geschichte Waldsieversdorfs befasst und ist als Jäger auch ein Kenner der Natur. Er gestaltet mit Ihnen gern eine Führung nach ihren Wünschen. 2 Stunden sollten mindestens eingeplant werden.

Kosten pro Person 4,00 €, bei weniger als 5 Personen mindestens 20,00 €

 

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:
www.waldsieversdorf-am-see.de                   Internetseite von Angelika Schulze Icking
www.waldsieversdorf-online.de                     Internetseite von Otfried Schröck
www.maerkische-schweiz-projekte.de           Internetseite von Sabine Frost Eichelkraut
www.brechtweigelhaus.de                             Internetseite des Brecht-Weigel-Hauses in Buckow

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.