Heartfield heute sammeln

RotesAntiquariatSaisoneröffnung mit Einweihung der „Garage“,
Gespräche über das Sammeln mit Christian Bartsch und Ulrich Faure,
gegen 18 Uhr Filmvorführung „John Heartfield, Fotomonteur“ von Helmut Herbst.

Der Katalog vom Roten Antiqiuariat und der Galerie C. Bartsch, Berlin 2014

Der Katalog vom Roten Antiquariat und der Galerie C. Bartsch, Berlin 2014

Sie werden immer teurer, die Malik-Bücher mit Heartfield-Umschlägen. Besondere Raritäten sind Originalausgaben der AIZ oder der VI mit Heartfield-Montagen. Christian Bartsch, Galerist und Antiquar hat im vergangenen Jahr das Glück gehabt, die wohl größte Heartfield-Sammlung, die jemals in privater Hand war, anzukaufen. Auf Basis dieser Sammlung ist ein Katalog des Roten Antiquariats entstanden, der viel Neues ans Licht gebracht und ein neues Standardwerk zu Heartfields Arbeiten ist. Ulrich Faure spricht mit Christian Bartsch über diese einzigartige Sammlung  und über den Katalog, auf den die künftige Heartfield-Forschung gern zurückgreifen wird.

Diese erste Veranstaltung 2015 findet wiederum vor der Garage auf dem Heartfield-Grundstück statt, wie schon mehrere, in den letzten 2 Jahren, bei denen eine Leinwand gebraucht wurde.

Die Garage 2014, Leinwand und Seitenteile verdecken das „Innere“. In der sanierten Garage werden Fotomontagen auf gehangen. Die erste Veranstaltung  im „neuen“ Raum.

Die Garage 2014, Leinwand und Seitenteile verdecken das „Innere“. In der sanierten Garage werden Fotomontagen auf gehangen. Die erste Veranstaltung im „neuen“ Raum.

Diesmal ist das innere der Garage nicht verdeckt, die Garage ist beleuchtet, Heartfield-Montagen hängen an den Wänden – die Garage wurde saniert. Viele der Akteure – Handwerker und Vereinsmitglieder – sind anwesend. Lobende Worte gibt es für das Geschaffte, für das Gesponserte. Holger Landsmann hatte die Organisation übernommen und viele Arbeiten selbst erledigt. Die Zimmerei Marko Lips, das Baubüro Schnabel, die DAFAK, Holm Zimmermann und der Malerbetrieb Carsten Hötzel haben gute Arbeit geleistet. Nun wollen wir diesen Raum für kleine Ausstellungen nutzen, für Foto- und Filmpräsentationen. Daran müssen wir arbeiten und wir benötigen einen Abstellraum, auch für unsere neuen Stühle.

 

Antiquariat1

A. Jahneke berichtet über seine Sammelleidenschaft und über besondere Stücke der Sammlung.

Heartfield heute sammeln. Christian Bartsch vom Roten Antiquariat, Ulrich Faure, Publizist und Redakteur und der Sammler A. Jahneke sind zu Gast im Heartfield Haus. Das rote Antiquariat und die Galerie Christian Bartsch haben über die Sammlung einen Katalog erstellt. Inhalt der Sammlung sind vor allem die Buchumschläge und die in der AIZ/VI erschienenen Fotomontagen.

Antiquariat3

Christian Bartsch berichtet über die Erarbeitung des Kataloges.

Herr Jahneke erzählt über seine Sammelleidenschaft, die schon in frühster Kindheit beginnt, zunächst aber eher mit technischen Sachen. Ca. 1974 beginnt er Heartfield Arbeiten zu sammeln. Es ist aber schwierig. In Antiquariaten finden sich Raritäten, aber oft gelangen sie für „Harte“ Währung ins westliche Ausland. Den größten Teil seiner Sammlung erwirbt er nach 1990 und es sind Novitäten dabei – siehe Rezension U. Faure.

Das Rote Antiquariat hat 1 Jahr lang an der Erstellung dieses Katalogs gearbeitet. Kein gewöhnlicher Katalog, Hardcover, ausführliche Auswertung bisheriger Beschreibungen der Werke, sehr gute Qualität der bildlichen Darstellung der Fotomontagen – es ist ein sehr gutes Nachschlagewerk entstanden.

Ca. 45 Gäste lauschen den interessanten Ausführungen.

Ca. 45 Gäste lauschen den interessanten Ausführungen.

Über all dies berichten Ulrich Faure, Christian Bartsch und A. Jahneke und auch darüber, dass die Fotomontagen der AIZ/VI bereits komplett verkauft wurden, andere Sammlerstücke aber noch auf ihren Käufer warten.

Gespräche während der Pause.

Gespräche während der Pause.

Nach diesem interessanten Gespräch hat der Freundeskreis zu einem kleinen Imbiss vom Grill eingeladen.
Gegen 18 Uhr lief noch einmal der Film „John Heartfield, Fotomonteur“ von Helmut Herbst. Vor 2 Jahren war Helmut Herbst selbst in Waldsieversdorf und hat seinen Film vorgestellt. Jetzt hat er uns seinen Film kostenlos zur Verfügung gestellt.
Es war ein schöner Nachmittag/Abend, das Wetter war toll und wir, und unsere Gäste haben diesen Tag genossen.

Weitere Fotos finden sie unter:
http://www.strausberg-live.de/fotogalerie.php?id=56392 

Auf Heartfields Gartenstühlen auf der Terrasse genießen auch Christian Bartsch und A. Jahneke  (beide Mitte) das herrliche Sommerwetter auf diesem schönen Grundstück.

Auf Heartfields Gartenstühlen auf der Terrasse genießen auch Christian Bartsch und A. Jahneke (beide Mitte) das herrliche Sommerwetter auf diesem schönen Grundstück.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.