Buckow Autumn School

Sara Løve Daðadóttir hat mit einigen Partnern aus Kunst und Kultur eine erste “Herbstschule” in Buckow organisiert.  Die Buckow Autumn School ist eine Workshopreihe für ca. 15 junge Künstler, die sich vom 5.-7. Oktober mit dem Thema “Kunst gegen Faschismus” befasste.

David Evans beim Vortrag. 1992erschien sein Buch "John Heartfield AIZ/VI 1930-38".

David Evans beim Vortrag. 1992 erschien sein Buch “John Heartfield AIZ/VI 1930-38″.

Erst Mitte September haben wir von Sara über diese Workshopreihe erfahren. Ihre Bitte, als Veranstaltungsort auch das Heartfield-Haus zu nutzen, konnten wir erfüllen. Seit längeren haben wir den Wunsch nicht nur Vergangenes zu betrachten, sondern auch Heartfields Arbeit mit dem Heute und der Zukunft zu verbinden.  Die Arbeit mit jungen Künstlern, Kuratoren, Designern, Kunstkritiker ist ein Schritt in diese Richtung. Ernst Volland und David Evans, Heartfield Kenner, haben Vorträge gehalten. Für die internationalen Teilnehmer (Jerusalem, Schweden, Island, …) war Englisch die Veranstaltungssprache. Für uns leider inhaltlich teils schwer zu verfolgen.
Das Heartfield-Haus war zwar offiziell bereits geschlossen, trotzdem haben noch 20 Gäste das Wochenende genutzt um das Haus zu besichtigen. In dieser Saison konnten wir somit wieder über 1300 Gäste begrüßen.

Ernst Volland berichtet über Heartfields Arbeiten. Im Hintergrund stehend die Organisatorin Sara.

Ernst Volland berichtet über Heartfields Arbeiten. Im Hintergrund stehend die Organisatorin Sara, seit 2017 Mitglied in unserem Freundeskreis.

 

Zur Diskussionsrunde am Sonntagnachmittag war es draußen zu kalt. In Heartfields Kaminzimmer war es angenehmer.
Zur Diskussionsrunde am Sonntagnachmittag war es draußen zu kalt. In Heartfields Kaminzimmer war es mit Heizung angenehmer. Es fand eine rege Diskussion statt.
Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.