Waldorado Festival Workshop und Führungen

Das erste Waldorado Festival, organisiert vom Kunst- und Familienhaus Waldsieversdorf war ein Fest für die ganze Familie. Eine Attraktion folgte der nächsten – Konzerte, Theater, Performance, Workshops – und viele Spielmöglichkeiten für die Jüngsten finden auf der Festwiese des Ortes statt.

Wir haben Bilder und Texte gesammelt. Hier Überschriften aus der MOZ der letzten Wochen.
Gäste besichtigen die Fotomontagen Heartfields und gestalten den „Wünschebaum“ mit.

Es verwundert nicht, dass da fast niemand unser Workshop Angebot annimmt. Führung durch das Haus sind aber besonders Freitag und Samstag gefragt und da ist auch der eine oder andere, der wegen Waldorado in Waldsieversdorf ist. Eine junge Frau kommt dann Samstag aber doch, um eine Collage mit Erinnerungen an Waldsieversdorf zu gestalten.

Der vorbereitete „Wünschebaum“ bietet Möglichkeiten mit den anderen Gästen ins Gespräch zu kommen über ihre Erwartungen an unsere Gesellschaft – ein achtungsvolles Miteinander, keine Gleichgültigkeit und Arroganz und vieles andere.

Dies war unsere Ankündigung:
Collagen erstellen wie zu Heartfields Zeiten  
Mit Zeitung, Schere und Kleber!

John Heartfield Fotomonteur – Benütze Foto als Waffe!

Heartfield war der Meister der politischen Fotomontage. Mit wenigen Elementen und mit Witz, Spaß, Satire, Ironie, Sarkasmus hat er die Widersprüche und Probleme seiner Zeit dargestellt. Er nutzte u.a. Porträtkarikaturen, inszenierte Bildsatiren, die Mehrdeutigkeit von Wort und Bild und Bild- und Textvergleiche. Der Sinn der Montagen sollte sofort ins Auge fallen und jeden ansprechen. Sein Medium war die Zeitung. Er wollte viele erreichen.

Heartfields Thema: Kampf gegen Krieg, Nationalsozialismus, soziale Ungerechtigkeit 
Wofür kämpfen wir heute? Was bewegt uns? Was wollen wir ändern?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.